Warum du einen Angelschein brauchst

Leider gehen viele Menschen ohne Angelschein angeln. Wer erwischt wird, dem drohen drastische Strafen. Angeln ohne Angelschein ist in Deutschland verboten. Neben einer hohen Geldstrafe muss man unter Umstünden mit einer mehrjährigen Freiheitsstrafe rechnen.
Das Tierschutzgesetz besagt, dass keinem Tier in Deutschland ohne vernünftigen Grund Schmerzen zugefügt werden dürfen.
Angler müssen über festgelegte Sachkenntnisse in folgenden Bereichen besitzen:

  • • Fischkunde
  • • Gewässerkunde
  • • Gerätekunde
  • • Gesetzeskunde. Dieses Wissen wird in einer Fischerprüfung getestet. Mit dem Prüfungszeugnis bekommst du deinen Fischereischein.

    Beim Angeln ohne Angelschein erwischt: Das sind die Konsequenzen

    Beim Angeln solltest du es nicht darauf ankommen lassen. Du musst damit rechnen, dass du beim Angeln kontrolliert wirst. Wenn du keine Erlaubnis hast zu angeln, wird es für dich unangenehm. Es reicht aus, wenn du mit einem fangfertigen Angelgerät erwischt wird. Das kann dir passieren:
  • • Deine Angelausrüstung wird dir abgenommen
  • • Du musst ein hohes Bußgeld zahlen (im schlimmsten Fall im fünfstelligen Bereich)
  • • Du musst mit einer Freiheitsstrafe rechnen
  • • Du kannst später keine Fischereiprüfung ablegen, um einen Angelschein in NRW oder anderen Bundesländern zu bekommen Wie teuer dein Vergehen für dich wird, hängt davon ab, ob eine Ordnungswidrigkeit vorliegt oder ob du eine Straftat begangen hast. Angeln ohne Fischereischein und Fischereierlaubnisschein ist Diebstahl. Wenn du die geangelten Fische noch verkaufst, begehst du Hehlerei. Diesen Ärger solltest du dir ersparen. Die Prüfung kannst du ohne Probleme schaffen. Du musst dich gut vorbereiten. In den meisten Bundesländern kannst du dich online für einen Angelscheinkurs anmelden.

    Diese Kosten kommen auf dich zu

    Die Vorbereitung auf die Prüfung werden dich um die 50 bis 300 Euro kosten.
    Die Prüfungsgebühr liegt bei 15 bis 100 Euro. Die Prüfung wird von den zuständigen Behörden und Verbänden durchgeführt. Die Höhe ist in den Gebührenordnungen festgelegt. Den Betrag musst du an der zuständigen Stelle zahlen.
    Weitere Kosten entstehen, wenn dein Fischereischein ausgestellt wird. Du musst beachten, dass neben dem gültigen Fischereischein noch eine Angelkarte (am jeweiligen Gewässer) zu erwerben ist. Diese bekommst du bei Vereinen, in Angelläden oder bei Behörden. Die Kosten für beide Scheine liegen bei 8 bis 220 Euro.

    
  • 

    Zahlen & Fakten: Stadtname:
    Düsseldorf

    Bundesland:
    Nordrhein-Westfalen

    Regierungsbezirk:
    Düsseldorf

    Landkreis:
    Kreisfreie Stadt

    Höhe:
    38 m ü. NN

    Fläche:
    217,21 km²

    Einwohner:
    586.217

    Autokennzeichen:
    D

    Vorwahl:
    0211,0203 ,02104

    Gemeinde-
    schlüssel:

    05 1 11 000

    

    Firmenverzeichnis für Düsseldorf