Versteigerungen aller Art – Was ist eigentlich möglich?

Versteigerungen kennt man nicht nur aus dem Internet. Mittlerweile werden diese auch als Auktion in den entsprechenden Städten angeboten und sind für private, sowie auch gewerbliche Kunden zugänglich. Es gibt daher einige Firmen, die sich beispielsweise auf die Insolvenzversteigerungen spezialisiert haben und neben diesen auch Unternehmensverkäufe, Gutachten oder sogar komplette Auktionen planen und erstellen. Für das Unternehmen selbst ist es weiterhin sehr wichtig, dass man die bestmöglichen Ergebnisse aus den einzelnen Auktionen bekommt. Daher handelt es sich dabei um eine innovative Dienstleistung, bei der nicht nur der Veranstalter selbst profitiert, sondern auch die Kunden, die etwas versteigertes erwerben.



Was ist eine Insolvenzversteigerung genau?

Der Begriff der Insolvenzversteigerung tritt nicht selten auf. Dabei handelt es sich um eine Versteigerung, die durch den Insolvenzverwalter geplant wird und bei der die Insolvenzmasse sozusagen zu Geld gemacht werden soll. Der gesamte Erlös einer solchen Versteigerung wird dann auf die entsprechenden Gläubiger aufgeteilt. Der Vorteil dabei ist vor allem, dass die Käufer von einigen Angeboten profitieren können. Schließlich werden bei solchen Versteigerungen viele Produkte oder beispielsweise auch Maschinen von Firmen zu unschlagbaren Preisen angeboten. Das ein oder andere Schnäppchen kann man dort bereits machen. Für denjenigen, der insolvent gegangen ist, ist es wahrscheinlich nicht besonders schön, das gesamte Hab und Gut in die Versteigerung zu geben. Oftmals ist dies, besonders bei Firmen die einzige Lösung, um noch ein wenig mehr Geld zu erhalten und dies von der Gesamtschuldenmasse abzuziehen. Um all diese Dinge kümmert sich jedoch der Insolvenzverwalter, sodass man nicht vergessen sollte, sich sofortige Hilfe in dem Bereich zu holen.

Schulden durch Versteigerung abbezahlen

Es kann immer passieren, dass jemand in die Schuldenfalle rutscht. Besonders für Firmen aller Branchen ist es heute nicht mehr einfach, Fuß zu fassen und weiterhin Geld zu verdienen. Viel wichtiger ist jedoch, dass man sich dazu Hilfe holt und konkret schaut, dass es nicht zu weiteren Schulden oder Problemen des Unternehmens kommen wird. Gerade in der heutigen Zeit sollte man sich darauf konzentrieren, dass Unternehmen zum Laufen zu bringen und keine Schulden zu machen. Es kann jedoch immer vorkommen, dass man sich verschuldet und allein nicht mehr aus dieser Misere herauskommt.





Zahlen & Fakten: Stadtname:
Düsseldorf

Bundesland:
Nordrhein-Westfalen

Regierungsbezirk:
Düsseldorf

Landkreis:
Kreisfreie Stadt

Höhe:
38 m ü. NN

Fläche:
217,21 km²

Einwohner:
586.217

Autokennzeichen:
D

Vorwahl:
0211,0203 ,02104

Gemeinde-
schlüssel:

05 1 11 000



Firmenverzeichnis für Düsseldorf